Naturkosmetik Intensivkurs

Dauer: 7 Stunden

Voraussetzung: keine

Dieser Ganztageskurs eignet sich für all jene, die sich gerne einen Tag lang mit selbst hergestellter pflanzlich basierter Kosmetik beschäftigen möchten. Wir besprechen bedenkliche Inhaltsstoffe der industriell hergestellten Kosmetik und erläutern gemeinsam die Möglichkeiten, gekaufte „Naturkosmetik“ zu erkennen.

Dann widmen wir uns aber ganz schnell schöneren Themen – nämlich der Herstellungspraxis von selbst gerührter Kosmetik. Sie erfahren genau und detailliert, welche Arten von kosmetischen Formulierungen es gibt und was Sie bei der Herstellung beachten müssen.

Auch die verschiedenen Konservierungsmöglichkeiten sind ein großes Thema.

Fragen sind immer herzlich willkommen – gemeinsam erläutern und besprechen wir z.B.

Muss ich denn konservieren? Wie kann ich möglichst natürlich konservieren, um meine Haut nicht zu belasten? Wie lange hält mein selbst gerührtes Produkt?

Darf ich meine hergestellte Kosmetik verschenken?

Welche Rohstoffe brauche ich zu Beginn – wie teuer wird mein Hobby? Wo kann ich einsparen und was brauche ich unbedingt?

Kann ich Rezepturen abwandeln und an meinen Rohstoffvorrat anpassen? Auf was muss ich dabei achten?

Welche Rohstoffe sind rein pflanzlich und wo streife ich synthetische Inhaltsstoffe?

Wie kann ich Kräuter und Pflanzen aus meinem Garten für meine Kosmetik verwenden?

Wie setze ich Ölmazerate und Tinkturen an?

Diese und viele Fragen mehr beantworten wir gemeinsam im Kurs – auch der nachmittägliche Praxisteil kann für alle Fragen genutzt werden!

Nach einer gemütlichen gemeinsamen Mittagspause stürzen wir uns sogleich in`s Rühren!

Jede/r Teilnehmer/in bekommt eine eigene Rühr-Station mit allen benötigten Rühr-Utensilien, wie Mini-Mixer, Feinwaage, Ph-Teststreifen, Desinfektionsmittel, Spatel, Löffel und einer Kochplatte.

Sie können sich gemütlich an Ihrer Station einrichten und haben so die Möglichkeit, in Ruhe Ihre Wunschprodukte herzustellen.

Natürlich bin in den ganzen Nachmittag für Fragen, Hilfestellungen und Rettungsprojekte im Einsatz!

Die jeweiligen Rohstoffe, die zur Herstellung der gewünschten (und frei wählbaren Produkte) benötigt werden, finden sich übersichtlich und gut sortiert in einem Kistchen, sodass unnötiges Suchen und Teilen vermieden wird. Jedes Produkt können Sie beliebig nach Ihren Vorstellungen verfeinern: so habe ich bei jedem Kurs ca. 100 verschiedene ätherische Öle, 50 verschiedene kosmetische Duftöle und unterschiedliche Verpackungen mit, damit Sie wirklich das rühren können, was Sie möchten und auch brauchen.

Ich halte nichts von Gemeinschaftsprojekten, denn jede Haut und Vorlieben sind so individuell!

Dieser Kurs richtet sich an Anfänger/Innen – Sie erlernen in diesem Kurs alles, was sie rund um dieses Thema wissen müssen und sind nach diesem Kurs fähig, alle Arten von naturkosmetischen Produkten, ob Balsam, Salbe, Gel (Duschgel, Haarshampoo, Reinigungsgel), Lotion, Emulsion und Creme selbst zu Hause herzustellen.

Vorkenntnisse nicht nicht notwendig!

Ich bereite für jeden Naturkosmetik-Kurs um die 15 verschiedene Produkte vor, aus denen Sie im Kurs wählen können. Neben den Klassikern wie Rosmarin-Haarshampoo, Aloe Vera Duschgel, minzige Zahncreme, wirkungsvolles Deo, Melissen-Gesichtsreinigungsgel, Jojoba-Augencreme, verschiedene Gesichtscremen für jeden Hauttyp und beruhigendes Augen-Abschminkgel habe ich auch immer saisonale Rezepte mit.

So rühren wir in den Wintermonaten eine Schrundencreme, intensive Handcreme, Kältschutzbalsam oder eine intensive Macadamia-Körpercreme.

Im Sommer widmen wir uns natürlich der Sonnenkosmetik und rühren leichte, feuchtigkeitsspendende Formulierungen.

1. Teil: (Vormittag): Theorie (mit Hilfe der 220-seitigen Seminarunterlage)

Mittagspause (1 Stunde) – gemeinsames gemütliches Essen (wenn gewünscht)

2. Teil: (Nachmittag): Praxis (Herstellung von mindestens 5 selbst gerührten Produkten nach Wahl – jede/r Teilnehmer/In rührt eigenständig die gewählten 5 Produkte an der individuellen Rührstation)

Kursinhalte (Auszug):

  • Warum Kosmetik selber machen? – Die Vorteile natürlicher Inhaltsstoffe – Definition Naturkosmetik/Biokosmetik
  • Die Macht der milliardenschweren Beauty-Konzerne oder: Was ist wirklich in den industriell gefertigten Cremen enthalten? – Besprechung der INCIs
  • Wie finde ich mich im Dschungel der Bezeichnungen auf konventioneller Kosmetik zurecht?
  • Die EU-Kosmetik-Gesetzgebung, Rechtliche Grundlagen zur Kosmetikherstellung und zum Inverkehrbringen von kosmetischen Formulierungen
  • Die Phasen einer Creme  – Wie wird aus Öl und Wasser eine Creme?
  • Welche Rohstoffe braucht man zum Start und auf welche Zusätze kann man verzichten – Hilfe bei der ersten Einkaufsplanung
  • Die Herstellung einer Creme – praktische Arbeitsanleitung
  • Die naturkosmetischen Rohstoffe, deren Verarbeitung und Einsatzgebiete  (Hydrolate, Pflanzenöle, Buttern, Wachse, Konsistenzgeber, Gelbildner, Emulgatoren, Pflanzenextrakte, kleine Aromakunde – ätherische Öle, Vitamine, Zusätze, Peelinggranulate, Tonerden, Duftöle, Konservierungsmittel etc.)
  • Haltbarkeit – Die Möglichkeiten der Konservierung
  • Tipps und Tricks rund um die Kosmetikherstellung: Do´s und Dont´s
  • Praktisches Umsetzen von mindestens 5 Produkten aus einer Auswahl von ca. 15 Rezepten (verschiedene Gesichtscremen, Zahnpasta, Deodorant, Bodylotion, Duschgel, Haarshampoo, Handcreme, Körperbutter, Propolisbalsam, Lippenbalsam, Vitamingel, Reinigungslotion, Augencreme, Fußcreme uvm.). Die Produkte variieren je nach Jahreszeit leicht (im Sommer: zusätzlich Sonnencreme, After-Sun, im Winter: Schrundencreme, Kälteschutzbalsam, Fieberblasencreme etc.)
Bild NK INtkurs3

Jede/r Kursteilnehmer/In rührt individuell an der eigenen Rührstation 5 Produkte aus dieser Auswahl:

  • Feuchtigkeitsspendende Aloe-Vera-Bodylotion
  • Erfrischende Zahncreme
  • Duftendes Melissen – Deodorant
  • Effektiver Sheabutter-Deostick
  • Pflegende Handcreme
  • im Winter: Schrundencreme für trockene, rissige Haut
  • Verschiedene Gesichtscremen für den jeweiligen Hauttyp (Gesichtsfluid für unreine Haut, Anti-Aging-Creme, Creme für trockene Haut etc.)
  • Lippenbalsam oder Lippenstift mit Kosmetikpigmenten
  • Reichhaltiges Duschgel
  • Natürliches Rosmarin – Haarshampoo
  • Propolis- oder Ringelblumenbalsam – der Hausapothekenklassiker!
  • Duftendes Melissen-Gesichtsreinigungsgel
  • Augen-Abschmink-Gel
  • Intensiv pflegendes Gesichts-Ölgel
  • Melissen-Gesichtsreinigungsgel
  • Tonerden-Reinigungslotion
  • Im Sommer zusätzlich: Sonnencreme mit verschiedenen Lichtschutz-Faktoren und unterschiedlichen Filtern, After-Sun-Lotion, Lippenbalsam mit UV-Schutz uvm.

In der Seminargebühr inkludiert sind:

  • Alle Rohstoffe für die im Kurs hergestellten Produkte (Pflanzenöle, Hydrolate, Emulgatoren, ätherische Öle, Düfte, Wirkstoffe etc.) inkl. Aufbewahrung (Döschen, Lotionflaschen, Tiegeln, Roll-On etc.)
  • Alle Rühr-Utensilien, Desinfektion, Feuergläser, Kochplatten etc., die zur Herstellung benötigt werden
  • Ein sehr umfangreiches, praxisorientiertes 220-seitiges Skriptum inkl. großer Rezeptsammlung (ca. 250 bewährte Rezepte zum Nachrühren)

Cornelia Fiechtl, eine Seminarteilnehmerin hat in Ihrem eMagazin dazu einen Erfahrungsbericht veröffentlicht – wir haben das vorher nicht gewusst ;-), sind aber sehr glücklich über die

positiven Worte: https://achtsam-essen.at/beitrag/erfahrungsbericht-naturkosmetik/

 

Cornelia Fiechtl

Workshops, Coaching & Podcast/Blog zum

Thema Ernährungspsychologie & Essverhalten

Website              www.corneliafiechtl.at

Website NEU     www.achtsam-essen.at

Nummer             0664 / 411 69 18

E-Mail                  mail@corneliafiechtl.at

Facebook: @praxiscorneliafiechtl

instagram: cornelia_fiechtl

Podcast: Wissen einer Ernährungspsychologin. Achtsam Essen Podcast auf iTunes, Spotify & YouTube