Kosmetik selber machen – warum?
kurse-detail

Kosmetik selber machen bedeutet, zu wissen, „was drin ist“. Bei fertig gekauften Produkten ist dies leider kaum der Fall und nur schwer kann der „Normalsterbliche“ die komplizierten und großteils kryptischen INCI – Bezeichnungen zweifelhafter Inhaltsstoffe auf den Produktrückseiten lesen.

Traurige Tatsache ist, dass es bis heute keine einheitliche Definition für Naturkosmetik gibt – jeder Kosmetikhersteller hat große Freiheiten bei der Bezeichnung seiner Produkte. Besonders mit Begriffen wie „Natur“, „Bio“, „Nachhaltig“ und „Pflanzlich“ wird gerne gespielt, um uns das Produkt als besonders wertvoll und naturbelassen zu verkaufen.

Es ist besonders auffällig, dass gerade in den letzten Jahren die Zahl der Hauterkrankungen massiv steigt – kein Wunder, man müsste nur die Inhaltsstoffe der industriell gefertigten Chemie-Kosmetikprodukte genauer unter die Lupe nehmen.

Wissen Sie also, ob Ihre gekaufte Naturkosmetik tatsächlich Naturkosmetik ist?

ZURÜCK ZUR NATUR…

In unseren Kursen möchten wir Ihnen in gemütlicher Atmosphäre und in kleiner Runde näherbringen, wie einfach und preisgünstig man selbst zu Hause qualitativ hochwertige, individuell auf die Hautbedürfnisse ausgerichtete Kosmetikprodukte mit persönlicher Note herstellen kann.

Wir arbeiten in unseren Kursen mit naturbelassenen Pflanzenölen, duftenden Hydrolaten, hochwertigen Pflanzenbuttern und Wachsen sowie mit 100% naturreinen ätherischen Ölen. Sie haben die Wahl, ob Sie gerne reine Pflanzenkosmetik herstellen möchten oder auch fortschrittliche Wirkstoffe, wie Hyaluron, Q10 und Retinol einarbeiten möchten.

Die selbst gerührten Cremen, Körperlotionen, Balsame, Shampoos, Deos und Zahncremen sind auf rein natürlicher Basis und können den individuellen Wünschen angepasst werden.

Das ist der große Luxus von uns Selber-Rührerinnen: wir wissen über jeden einzelnen Rohstoff Bescheid und entscheiden selber, was wir gerne in unseren Produkten haben möchten.

Sobald man sich einen kleinen Vorrat an naturkosmetischen Rohstoffen zugelegt hat, hat man die Freiheit, Rezepturen ganz nach den individuellen Wünschen abzuändern und dem eigenen Hauttyp anzupassen.

Die Haut ist unser größtes Organ und deshalb sollten wir ihr die verdiente Aufmerksamkeit zukommen lassen. 

Eine Herstellung mit Herz und Liebe für die eigenen Produkte und das „Sich-Zeit-nehmen“ für dieses wunderschöne kreative Hobby und die Besinnung auf die Natur und die eigene Gesundheit begeistert immer mehr „Selber-RührerInnen“ in unserer hektischen Zeit.

Vielleicht wird dieses Hobby auch Ihr Konsumverhalten und die Betrachtungsweise auf die bisherigen Kosmetikprodukte „Ihres Vertrauens“ maßgeblich verändern!

Das uralte Handwerk des Seifen siedens findet immer mehr begeisterte Anhänger/Innen – einmal probiert und wir versichern Ihnen:

Sie werden nie mehr eine industriell gefertigte Seife in Händen halten wollen!

Das Spiel mit Farben, Düften, Mustern, Kräutern und Formen ist eine kreative und herrlich entspannende Art, seine Freizeit zu gestalten und wundervolle Einzelstücke zu kreieren!

Der Trend geht in die richtige Richtung: viele Menschen besinnen sich auf die Natur und lernen (wieder) ihre Schätze für sich zu nutzen!

Wir hoffe, Sie ein kleines Stück auf diesem Weg begleiten zu dürfen – ob in der Seifensiederei, der selbst gerührten Naturkosmetik, beim Herstellen von duftenden Pflanzenwässern oder vielleicht bei einem Kurs für dekorative Kosmetik?

Wir hoffen, auch für Sie ist der richtige Kurs dabei und freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen!

DIE KÜNSTLERINNEN HINTER DEN FOTOS

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei Renate Ecklmayr und Daniela Adelberger für die tollen Fotos!

https://www.pinterest.at/schnipseldesign/

https://www.instagram.com/schnipseldesign/?hl=de

https://www.adelberger-d.at/