Suche

Hydrolate & Alkohole

Echte Hydrolate (auch als Pflanzenwasser, Destillat, Blütenwasser, Aquarom oder Aromatisches Wasser bezeichnet), sind das Produkt einer Wasserdampfdestillation von Duft- und Heilpflanzen und enthalten deren fett- und wasserlösliche Komponenten.
 
Dies sind neben den ätherischen Ölen (die meist extrahiert werden) viele wertvolle wasserlösliche Pflanzensubstanzen, die man mit großer Begeisterung in der selbst gerührten Kosmetik einsetzt.

Meist werden Hydrolate in der Wasserphase verarbeitet, sie sind aber auch die Basis für selbst hergestellte Parfüms, Raumsprays, Bodysplashes und natürlich die Grundlage von wasserbasierten Gelen und der Anti-Aging-Waffe Hyalurongel.

Hydrolate in der Kosmetik

In der selbst hergestellten Kosmetik dienen diese duftenden Schönheitsmittel als Wasserphase, die die aromatherapeutische Wirkung von Formulierungen unterstützen und verstärken.

Sie werden pur (als erfrischendes Gesichtswasser oder Bodyspray), als Basis eines duftenden Deos, als abschließende Haarspülung, als Kompressen, Wickel und Badezusätze oder als Raumspray bzw. Raumduft in einem Vernebler eingesetzt.

Aufgrund ihrer Milde eignen sich Hydrolate zur allgemeinen Hautpflege – besonders bei sensiblen, älteren Menschen und zur Pflege der Baby- und Kinderhaut.


Hydrolate sind somit ein pflanzliches Schönheitsmittel und reinste Pflanzenkraft in einem!



Die Herstellung von Hydrolaten

Zur Herstellung dieser wundervollen Pflanzenwässer werden je nach Pflanze unterschiedliche Pflanzenteile – meist Blüten, Blätter, Stängel oder die Rinde – in einer Destille destilliert, das heißt, heißer Wasserdampf wird durch das Pflanzenmaterial geleitet und somit werden die wasserlöslichen Inhaltsstoffe aus den Pflanzen „herausdestilliert“.

Das Destillieren an sich ist eine kleine Kunst, die viel Erfahrung erfordert – so muss die Wassertemperatur, der Druck und die Zeit der Destillation genau auf die Pflanze abgestimmt sein.

Bei dieser Wasserdampfdestillation fallen zwei Produkte an: naturreines Hydrolat und das ätherische Öl.

Möchten Sie von uns die Kunst des Destillierens erlernen? 




Achtung beim Hydrolate-Kauf!

Beim Kauf von naturreinen, hochwertigen Hydrolaten ist es besonders wichtig, auf eine unkonservierte Qualität zu achten. Viele Hersteller versetzen ihr Pflanzenwasser nach der Herstellung mit Alkohol, Beenzoe- oder Zitronensäure, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten.

Leider werden Hydrolate auch heutzutage noch von vielen Produzenten, die sich auf die Herstellung von ätherischen Ölen fokussiert haben, als „Abfallprodukt“ gesehen und nach der Produktion der ätherischen Öle entsorgt.

Diese „Abfalldestillate“ wurden meist aus einem minderwertigerem Wasser (weniger rein, weniger Mineralstoffgehalt) hergestellt und enthalten keinerlei ätherische Öle mehr, die das Hydrolat nach der Herstellung haltbarer machen würden.

Besonder traurig ist die Tatsache, dass einige Firmen und leider oft auch Apotheken, so genannte Pflanzenwässer als Hydrolate verkaufen – diese Pflanzenwässer bestehen (trotz ihrer Hochpreisigkeit) lediglich aus destilliertem Wasser, welches mit ätherischen, natürlichen oder manchmal sogar synthetischen (Duft)Ölen versetzt wurde und diese meist völlig wirkungslos sind.


Unser Qualitätsversprechen

Aus diesen Gründen (und vielen mehr) garantieren wir Ihnen bei unseren Hydrolaten:

  • absolute Reinheit
  • frei von jeglichen Zusätzen
  • keine Konservierungsmittel (nicht einmal Alkohol)
  • einen hohen Anteil an ätherischen Ölen im Hydrolat
  • ausschließlich durch Mikro-Filtration haltbar gemacht
  • Destillation zum Zwecke der Hydrolate-Herstellung
  • das Pflanzenmaterial wird nur ein Mal destilliert ("Erste Destillation")
  • direkt aus den Ursprungsländern

Daher bitten wir Sie, die bei uns erworbenen Hydrolate unbedingt im Kühlschrank aufzubewahren, nach der Entnahme rasch zu verschließen und innerhalb kurzer Zeit aufzubrauchen!

Weitere Neuigkeiten
Kleine Rohstoffkunde

Tenside

Was ist ein Tensid? Tenside sind waschaktive Substanzen, die die Oberflächenspannung von Wasser herabsetzen und so die Bildung von Dispersionen ermöglichen; sie bewirken, dass sich zwei nicht miteinander mischbare Flüssigkeiten: Fett/Öl (mit Schmutzpartikel auf unserer Haut) und Wasser – fein vermengen können.Die 4 Tensidgruppen Tenside bestehen aus einem wasserliebenden und einem fettliebenden Molekülteil – bei einem Waschvorgang werden die Schmutzteilchen durch Bewegung (durch Kopfmassage,...

weiterlesen
Kleine Rohstoffkunde

Tonerden & Salze

Tonerden werden aus Mineralpartikeln und Eisenoxiden zusammengesetzt, die die Farbe der jeweiligen Tonerde bestimmen. Tonerden beinhalten eine Vielzahl an essentiellen Mineralstoffen und vielen wichtigen Spurenelementen (wie z.B. Silicium, Kieselsäure und Eisenoxide). Sie werden bereits seit Jahrhunderten für die Hautpflege verwendet - völlig zurecht, denn unsere Haut profitiert auf vielfache Weise von diesen Schätzen der Natur.Älter als die MenschheitDie Entstehungsgeschichte von Tonerden is...

weiterlesen
Kleine Rohstoffkunde

Kosmetische Duftöle

"Wie balsamisch duftet das Haar der Frauen!Wie zart ist die Haut ihrer Hände, wie versehren ihre Blicke..." Gustave FlaubertBesonders bei der Selbst-Herstellung von Naturkosmetik und Naturseifen macht man sich Gedanken, welche dezente Duftnote man den Produkten verleihen möchte. Diese Frage haben auch wir uns gestellt und nach jahrelangem Testen und Schnuppern freuen wir uns, Ihnen unsere hochwertigen, allergiegetesteten kosmetischen Duftöle von vier unterschiedlichen, sehr renommierten Prod...

weiterlesen