Suche
Seminare
Swirltechniken

Dieser Kurs richtet sich an alle, die schon Erfahrung mit der Herstellung von Seifen sammeln konnten und das vorhandene Wissen und Können vertiefen möchten bzw. viele Fragen rund um die Seife stellen möchten.

Für all jene Seifensieder und Seifensiederinnen, die schon Erfahrung in der Herstellung von Seifen sammeln konnten, bietet dieser Fortgeschrittenenkurs die Möglichkeit, das vorhandene Wissen und Können zu vertiefen und anhand vieler Praxis-Beispiele Neues zu lernen und sich mit den unterschiedlichen Techniken vertraut zu machen.

In diesem Kurs experimentieren wir mit Wasserreduktion in der Laugenflüssigkeit, der Konsistenz des Seifenleims und mit unterschiedlichen Swirl- und Pour- Techniken. Fragen rund um die Seife sowie Wünsche bei der Herstellung die Farbe, Duft und Technik betreffen sind herzlich willkommen!

Sie sieden selbst ihre zwei Seifenblöcke und haben aber trotzdem genug Zeit, sich andere Techniken bei Ihren Kollegen und Kolleginnen anzuschauen!

Informationen
Dauer:
5-6 Stunden
Kosten:
€ 125 (im Kurs in bar zu bezahlen)
Voraussetzungen:
Umgang mit Lauge, bereits erste SiederInnenerfahrung gesammelt (3-5 Seifen zeitnah gesiedet)

Kursinhalte (Auszug):

  • Reduktion der Laugenflüssigkeit
  • Konsistenz des Seifenleims
  • Ausgewählte Swirl- & Pour Techniken
  • Individuelle Umsetzung von 2 Swirltechniken mit ca. je 1,3kg Seifenleim
  • Beeinflussung des Musters durch Schneiden der Seife.
Beim Kurs sieden wir einen Dancing Funnel (Bild links) und eine weitere Technik bei der individuell auf Wünsche der TeilnehmerInnen eingegangen wird. 
Die rund 30-40 gesiedeten Seifenstücke (je nach Schnittvariation) können in einer mitgebrachten (oder vor Ort erworbenen) Form mit nach Hause genommen werden und individuell geschnitten werden.
Auch diese besonderen Schnitt-Techniken sind Teil dieses Kurses.

In der Seminargebühr inkludiert sind:

  • alle Rohstoffe, die zur Herstellung der drei Seifenblöcke benötigt werden (Pflanzenöle, Buttern, Wachse, Seifenfarben, Seifendüfte, Zusätze, Lauge, Kräuter etc.)
  • viele Arbeitsgeräte, die zur Herstellung der Seife notwendig sind (Stabmixer, Folien, Kochlöffel, Teigschaber, Kochplatten uvm.)
  • stichwortartige Seminarunterlage mit Informationen & Fotos zu den vorgestellten Techniken und weiterführende Links

Seifenformen 

Bitte zwei Blockformen oder eine Blockform und einen Dividor mitbringen. Blockformen können auch im Kurs gekauft werden, siehe Information unten.

Seifenformen auslegen

Holzformen, die im Anfängerkurs mit Frischhaltefolie ausgelegt werden, werden in den Fortgeschrittenenkursen mit Backpapier (bzw. beschichtetem Papier) ausgelegt. Die Seife sieht am seitlichen Rand schöner aus und man kann Techniken schön von der Seite gießen. Silikonformen muss man nicht auslegen. Im Kurs bleibt dafür leider nicht genug Zeit, bitte zu Hause die Formen für die Fortgeschrittenenkurse auslegen. Zur Unterstützung hier ein Video von Diane Schmid.

Für Holzformen die im Kurs gekauft werden ist Backpapier vorhanden, ggf. ein paar Minuten früher ankommen zum gemeinsamen Auslegen!

Seifenformen / Blockformen

Die Naturkosmetik Werkstatt bietet Seifenformen aus unbehandeltem Holz, welche von einem Tischler handgefertigt sind und genau auf unsere Bedürfnisse abgestimmt sind, beim Kurs zum Verkauf an. Sie sind sehr robust und über Jahre verwendbar. Sie können diese Holzboxen gerne vor Ort erwerben, sie kosten € 29.- pro Stück.
Natürlich können Sie Ihre Kunstwerke auch in selbst mitgebrachten Blockformen sieden. Ihr Form sollte über ein Fassungsvermögen von rd. 1,5 Liter verfügen.

Diane Schmid

Seit 2018 hält die leidenschaftliche Seifensiederin Diane Schmid Seifensiederkurse in der Naturkosmetik-Werkstatt. Für ihre Seifen hat sie bereits mehrere Auszeichnungen beim Soapchallengeclub gewonnen und wurde in der Zeitschrift "Making Soap Cosmetics & Candles" erwähnt.

Seifen im Glück

Seit 2015 schreibt Diane Schmid den Blog "Seifen im Glück":